RLP Promotor für Migration und Entwicklung ist unterwegs

Am 26. August hatte der Fachpromotor für Migration in Entwicklung ein Arbeitstreffen mit migrantischen Organisationen in Koblenz. Diese Initiative versteht sich in der Dynamik mit Akteursgruppen im Bereich Migration über bestehende Netzwerke in Rheinland Pfalz zu arbeiten.

So hat sich für Koblenz und Umgebung eine Zusammenarbeit zwischen dem Fachpromotor und der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz (kvmyk) herausgebildet. Die Kvmyk arbeitet viel mit migrantischen Organisationen, bildet dadurch ein großes Netzwerk und bietet eine Plattform für die Arbeit des Fachpromotors für Migration und Entwicklung. Neben den Vertretern der kvmyk waren an diesem Treffen dabei weitere Vereine sowie engagierte Einzelpersonen beteiligt.

Der Fachpromotor stellte das Pp Programm allgemein vor und erläuterte sein spezifisches Gebiet „Migration und Entwicklung“. Die Mitglieder des Netzwerks in Koblenz wollen demnächst Maßnahmen gemäß ihrer Bedarfe vorschlagen, die dann gemeinsam mit dem Fachpromotor durchgeführt werden.

Der Fachpromotor hat seine Tätigkeit im März 2019 aufgenommen und versucht seit Juli eine neue Vernetzungsstrategie umzusetzen. Neben dem Elan Fachkreis, der bisher als Plattform für seine Arbeit galt, will er mit weiteren, in Koblenz, Landau und Trier verankerten Netzwerken arbeiten. Die Strategie sieht vor, Maßnahmen nach Bedarf und Wunsch der Akteursgruppen zusammen mit jedem regionalen Netzwerk durchzuführen. Das ganze wird am Ende des Jahres mit einer überregionalen Maßnahme abgerundet. Ziel dabei ist es, ein landesweites Netzwerk anzustreben.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *