Aktivitäten

Das Vereinsgeschehen wird zum Teil durch die Bildung- und Öffentlichkeitsarbeit bestimmt.

Zu unseren Aktivitäten in Deutschland zählen die Veranstaltung eines jährlichen Aktionstages (im Sommer) mit Vorträgen (zu entwicklungspolitischen Themen), Fußballtournier und Begegnungs- bzw. Kulturfest, Experimente-Workshops (als Schulprojekte), Studienreise, Messebesuche, Mitveranstaltung bzw. Teilnahme an Aktionen wie z.B. Markt der Initiativen und Aktionstag zu den UN-Millenniumzielen in Mainz etc.

Hier können Sie Einblick in unsere Vereins- und Projektarbeit gewinnen.

Hintergrund:Die Landbevölkerung in Rwanda (ca. 90 % der Gesamtbevölkerung) hat keinen Zugang zur elektrischen Energie. Das sind über 4,5 Millionen Haushalte, deren Energiebedarf durch Brennholz fürs Kochen und Petroleum bzw. Kerosin fürs Licht gedeckt wird.Solarkocher sollen Menschen in Ruanda unabhängig vom Brennstoff Holz machen Aktion: Wir veranstalten Experimente-Workshops als Schulprojekte zum Thema Photovoltaik im Rahmen unserer entwicklungsbezogenen Bildungsarbeit Hier: in der GHS Heidesheim

Im Rahmen unserer Öffentlichkeitsarbeit machen wir andere auf unsere Vereins- und Projektarbeit aufmerksam. Unsere Idee und Projekte wurden bereits in Vorträge bei Veranstaltungen sowie in den lokalen Medien vorgestellt. Hier: in der Allgemeine Zeitung Mainz.

Die Akzeptanz und die daraus resultierende Nachfrage nach Solarlösungen zu den Energieproblemen in Rwanda ist sehr groß.Die finanziellen Möglichkeiten der Landbevölkerung sind dennoch äußerst begrenzt. Innovative Ideen, soziales Engagement und finanzielle Unterstützung sind gefragt. Hier: in der CFJ (Centre de Formation des Jeunes) Rubona in der Distrikt Rwamagana, Herr Ngarambe, Vorsitzender des Vereins REDISCOVERING RWANDA e.V. mit den Vertreter der lokalen Verwaltung und des Zentrums beraten sich über die Möglichkeit, eine Werkstatt einzurichten und „solar education“ einzuführen.

Unser Projekt „Die Sonne scheint für alle!“ wurde im Rahmen des Wettbewerbs „Ideen Initiative Zukunft“, veranstaltet von dm-Markt und der deutschen UNESCO-Kommission, für den Zukunftspreis nominiert!Das Projekt wird für die Kundennominierung im dm-Markt am Ludwigstrasse 11, Mainz, am Samstag, dem 22.01.2011 in der vom Zeit 11 bis 19 Uhr vorgestellt.